Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
    mirowy
    - mehr Freunde



http://myblog.de/stavenja

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
nachtgeschwister

staunen.

staunend stehn sie da. vorm verlassnen fenster ihrer welt. betrachten ihre augen, die sich in der ferne verstreut haben. sie sehen meteoriten, sternschnuppenhagel, brennende asche vom himmel fallen und ihre augen glitzern dabei.

ein paar sekunden fließen in ihre herzen, erinnern sie daran, wie sie einmal leben mochten. und das holz ihrer alten moebel modert ihre aufmerksamkeit auf sich selbst zurueck. da haben sie ihre selbstgeschaffenen schraenke und stuehle, ihre tische, ihre obstkoerbe, ihre heuschuppen.. ihre kommoden mit schloeßchen dran, auf dass sie geheimnisse bewahren.

ihre wangen sind weiblich weich und rund geworden, ihr blick aber blieb kindlich und spiegelnd. ihre haende sind warm an der einen und kalt an der anderen seite. sie fassen an ihre geoeffneten lippen, fassen an die kalten fensterscheiben, fassen sich in ihre langen haare, die sich durch den raum und die luft verteilen..

lange waren sie umhergeirrt, und ihr echo irrt noch immer. sie irrten und suchten ein stueck trautes heim in ihren gesichtern. im sternenhimmel. in ihren kommoden. aber es liegt eine staubschicht darauf, und ein kalter glanz, der sie entfremdet. 

auch auf ihren geschwistern. sie sehen sich an, aber nur noch mit halben augen. sehen und fassen, aber streicheln nicht mehr. der himmel erlischt und saugt ihre seelen mit ein. die alten fetzen aus ihren kleidern ziehen sich langsam lodernd durch die nacht. im friedhof fuehlen sie sich. leichenatem liegt in der luft.

aber das modern wird sie noch holen. und morsch werden ihre alten kindheiten werden, bis sie zerbrechen. und die nacht wird noch schwaerzer. brennende seelen werden erloeschen, und ihre liebe wird weiter. weiter, wie die distanz zwischen ihnen und ihren wuenschen. wie die distanz zwischen familie und einsam. weiter, wie die distanz zwischen chaos und heimat. 

bis alles schwarz wird.

bis sie ihre letzte luft ausatmen.

im ruhigsten punkt geschieht die verwandlung.

vulkane liegen in ihnen.

3.10.07 23:30
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung